Was tun gegen Flugangst? – 8 Tipps gegen Flugangst

Gerade zur Reisezeit stellt sich mancher die Frage, wohin die Reise gehen soll. Reiseziele in Europa sind meist noch mit dem Auto zu erreichen. Amerika, Asien und Australien scheiden bei der Wahl des Urlaubsortes definitiv aus. Oder nicht?

Auch andere haben Angst

Die Aviophobie ist weniger selten als mancher annimmt. Zehn bis fünfzehn Prozent der Deutschen erleben Flugangst. Weitere fünfzehn Prozent verspüren bei der Reise in der Luft ein mulmiges Gefühl. Ein auslösendes Ereignis für die Angst kann ein traumatisierendes Erlebnis sein. In vielen Fällen ist die Flugangst eher unbegründet und beruht nicht auf unangenehmen Eigenerfahrungen.

Vermeidung – die falsche Strategie

Nur wer sich mit seiner Angst konfrontiert, wird sie überwinden können. Und angstlos wird man frei Entscheidungen treffen zu können. Ein Grund sich der eigenen Angst zu stellen, ihr ins Auge zu sehen. Hat man sich einmal überwunden, fällt der zweite Versuch bereits leichter. Das Gehirn hat gelernt: ich habe überlebt.

Worte alleine bringen keine Veränderung

Taten entscheiden. Nicht immer werden Reisen freiwillig angetreten. Die Familie drängt darauf, ein weit entferntes Reiseziel zu besuchen. Mancher ist durch seine Arbeit gezwungen, mit dem Flugzeug zu reisen. Familienfrieden oder Karriere werden bedroht, wenn man sich nicht fügt. Gelassener zu werden, ist nicht ganz einfach. Aber es gibt Tipps, die einmal angewandt, für mehr Ruhe sorgen, um die Angst in den Griff zu bekommen.

Durchatmen

Enge Kleidung, Kragen, die den Hals einschnüren, Oberteile, die dicht am Körper liegen, erschweren eine freie Atmung. Angst und hektische Atmung bauen sich gegenseitig auf. Ein Zwiebel-Look ist die richtige Bekleidung für den Flug. Bei Hitzewallungen lassen sich Kleidungstücke ablegen, bei Kälte wieder anziehen. Eine an die Situation angepasste Körpertemperatur sorgt für mehr Entspannung. Es gibt aber weitere Tipps.

Mehr Autounfälle als Flugzeugabstürze

Im Gegensatz zu den meisten Autofahrern, die lediglich für eine kurze Zeit, die Fahrschule besucht haben, sind Piloten umfangreich ausgebildet und auf Gefahrensituationen und deren Bewältigung eingestellt. Die Vorstellung, dass ein Flugzeug wie ein Stein vom Himmelt fällt, trifft auch dann nicht zu, wenn alle Triebwerke ausfallen. Im Gleitflug fliegt ein Flugzeug noch um die 200 km. Der von Turbulenzen geschüttelte Passagier verträgt weniger als das Flugzeug. So unsicher ist das Fliegen nämlich tatsächlich nicht.

Lieber einmal zu viel gefragt

Die Flugbegleiter sind geschult, Fragen zu beantworten. Ob es wackelt oder rattert oder selbst die Flugbegleiter eine ernste Meine aufsetzen: die Frage, ob Gefahr im Verzug ist, darf gestellt werden, bei Angst sogar mehrfach.

Der richtige Platz

Tipps gegen Flugangst beinhaltet auch die Auswahl für den richtigen Sitzplatz. Idealerweise buchen Sie einen Platz über den Tragflächen. Fensterplätze sollten vermieden werden. Der Platz am Gang gibt eher das Gefühl, schnell ausweichen zu können, wenn einem die Luft eng wird. Sind die Plätze über den Tragflächen bereits belegt, bietet sich der vordere und ruhigere Teil des Flugzeugs für einen Sitzplatz an.

Alkohol ist auch (k)eine Lösung

Nach ein paar Gläsern Wein, kommt ein Gefühl der Leichtigkeit auf? Baldrian ist hier die bessere Lösung. Es beruhigt auf natürliche Weise, stresst den Körper nicht und hinterlässt ebenfalls nicht das Gefühl, versagt zu haben.

Abheben und jetzt?

Was tun gegen Flugangst? Gerade beim Abheben, beim Bodenverlust, kann sich Panik breit machen. Die richtige Atemtechnik (dem tiefen Einatmen folgt langes Ausatmen) wirkt beruhigend. Auch Übungen aus der progressiven Muskelentspannung können angewandt werden, wenn sie vorher erlernt wurden.

Essen hilft

Gegen einen niedrigen Blutzuckerspiegel und damit verbundene Übelkeit, hilft ein Stück Obst oder Schokolade. Essen hat einen weiteren Vorteil: es signalisiert dem Körper, dass alles in Ordnung ist.

Eine Belohnung nach dem überstandenen Flug, schafft eine positive Rückkopplung im Unterbewusstsein. Schenken Sie sich etwas dafür, dass Sie Ihre Angst besiegt haben.

Guten Flug!

Was tun gegen Flugangst? Sollten euch weitere Tipps gegen Flugangst einfallen, hinterlasst bitte ein Kommentar mit euren Erfahrungen. Gerne nehmen wir diese in Zukünftige Artikel mit auf.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT